Wie Massagen Rückenschmerzen lindern können

Rückenschmerzen sind eine alltägliche Herausforderung, die viele Menschen weltweit beeinträchtigt. In der Suche nach effektiven und ganzheitlichen Ansätzen zur Schmerzlinderung gewinnt die Massage als therapeutische Methode zunehmend an Bedeutung. In diesem Artikel werden wir die Vorteile von Massagen bei der Bewältigung von Rückenschmerzen erkunden und warum diese Form der ganzheitlichen Therapie eine wertvolle Ergänzung zu traditionellen Behandlungsmethoden darstellt. Weiterhin gebe ich Dir ein paar Tipps und Tricks mit, die mir schon gut geholfen haben.

Die Vorteile von Massagen bei Rückenschmerzen:

  1. Entspannung der Muskulatur: Massagen zielen darauf ab, Verspannungen und Verhärtungen der Muskulatur zu lösen. Durch gezielte Techniken können Muskelverspannungen reduziert werden, was zu einer verbesserten Durchblutung und einer Lockerung der betroffenen Bereiche führt.
  2. Förderung der Durchblutung: Die Massage stimuliert die Blutzirkulation, was eine verbesserte Sauerstoff- und Nährstoffversorgung der Muskulatur zur Folge hat. Eine gesteigerte Durchblutung unterstützt den Heilungsprozess und kann Schmerzen reduzieren.
  3. Linderung von Stress und Angst: Rückenschmerzen können oft mit Stress und emotionalen Belastungen in Verbindung stehen. Massagen fördern die Freisetzung von Endorphinen, den sogenannten “Glückshormonen”, die Stress und Angst mindern können.
  4. Verbesserung der Beweglichkeit: Massagen helfen dabei, die Flexibilität und Beweglichkeit der Gelenke und des Bindegewebes/ der Faszien zu erhöhen. Dies ist besonders wichtig für Menschen, die aufgrund von Rückenschmerzen eingeschränkte Bewegungen haben.
  5. Reduzierung von Entzündungen: Bestimmte Massagetechniken können dazu beitragen, entzündliche Prozesse im Körper zu reduzieren, was insbesondere bei Schmerzen aufgrund von Entzündungen, wie sie bei Arthritis auftreten können, hilfreich ist.

Welche Muskeln können Ursache für Schmerzen im unteren Rücken sein?

Bei muskulären Ursachen schauen ich mir immer folgende Areale an:

  • unterer Rücken/ musculus Quadratus Lumborum
  • Gesäß/ Glutealmuskulatur
  • tiefe Beckenmuskulatur/ musculus Iliacus, musculus psoas major, musculus psoas minor
  • Oberschenkelmuskulatur

Meistens finde ich hier Verspannungen, was nicht heißen muss dass damit die Ursache abgestellt ist. Oftmals kann aber durch einen Release in einem der verspannten Muskeln schnell Abhilfe für den üblen Schmerz geschaffen werden.

Was du tun kannst

Da die Ursachen für Rückenschmerzen vielfältig sei können, gibt es auch viele Wege zum Abstellen der Beschwerden. Ich würde folgendes prüfen:

Ist Dein Bett gut für deinen Rücken geeignet? Oftmals ist ein zu weiches Bett nicht gut für den Rücken.

Bewegst du Deinen Rücken ausreichend? Ich empfehle den Rücken täglich in alle Richtungen zu bewegen (Rückbeugen/ Vorbeugen/ Seitwärtsbeugen/ Drehungen) Zusätzlich empfehle ich Entlastungsübungen für den unteren Rücke wie z.B. tiefe Kniebeugen, Happy Baby Pose, Kindhaltung.

Sind Deine Faszien ausreichend beweglich und die Muskulatur ausreichend gestärkt? Hier können Kräftigungsübungen für Deinen Rumpf und Deine Glutealmuskulatur sehr hilfreich sein wie z.B. Plank, Horsestand.

Hast Du einen überwiegend bewegungslosen Beruf? Dann bring Bewegung ins System! Verändere Deine Sitzposition mehrmals täglich (Ball/ Stehend/ Kniestuhl/ 3d Sitzfläche), stehe öfters auf und gehe raus/ nutze die Treppe usw.

Gab es ggf. eine Unterkühlung? Wärme kann Abhilfe schaffen (Sauna, Wärmeflasche, Nierengurt, Vollbad)

Gibt es Auslöser für Deine Beschwerden? Kommen die Rückenschmerzen z.B. immer nach besonderen Tätigkeiten, Anlässen, Situationen?

Massage bei Rückenschmerzen

Druckpunktmassage – das kannst Du selbst tun mit geeigneten Werkzeugen oder Du kommst zu mir zur Massage nach Freiburg oder Bad Krozingen

Falls erhöhte Entzündungswerte Dir zu schaffen machen, versuchs mal mit entzündungshemmenden Nahrungsmittels wie z.B. Kurkuma, Aronia, Vitamin C, Gemüse.

In diesem Artikel kannst du vielleicht auch noch Hinweise für Ursachen zu Deinen Beschwerden finden.

0
All you need is love … and maybe a massage

No Comments

No comments yet

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *